Menu

Die Kunststation

 

Das mag man sich fragen: Was haben eine Bahnhofsstation und eine Kunststation gemeinsam? Und wo liegen die Unterschiede?

Kunststation im alten Bahnhof 

Eine "Station" ist eine Örtlichkeit, wo man verweilt, zumeist nur für kurze Zeit. Genauso war das mit der Station in Breuberg-Sandbach, als sie noch Haltepunkt für das Bähnchen war und sich sogar Bahnhof nannte. Man wartete und steig ein oder man war am Zeil und steig aus. Eines Tages war man jedoch nicht nur der Bahnstrecke, sondern auch des Bahnhos überdrüssig, weil der Fortschritt beides durch günstigere Verkehrsverbindungen ins Abseits gestellt hatte. Heute sind die Schienensatränge, auf denen nicht nur Reisende, sondern auch gewichtigere Güter nach Fahrplan bewegt wurden, entsorgt oder von Gras überwuchert.

Das Bahnhofsgebäude selbst hat seine Existenzberechtigung behauptet und seine Räumlichkeiten - vom Keller bis zum Warteraum und die Schalterhalle - bereitwillig neuer Verwendung dargeboten. Und wenn aus einer Bahnstation eine Kunststation wird, so kann man Fahrpläne, rote Mützen und Trillerpfeifen vergessen und die Vorstellung durch Farben, Leinwand, Pinsel und Kreativität ersetzen.

Neben ihrer Funktion als gemeinschaftliche Arbeitstätte vielfältiger Art bietet die Kunststation Breuberg auch immer wieder Begegnungsmöglichkeiten von Kunstschaffenden und Kunstinteressierten.

Kunststation Breuberg - Rückseite 

Der Dienstagabend ist zum regelmäßigen Maltermin nicht nur für die Mitglieder des Vereins geworden; er bietet darüber hinaus auch Gästen die Möglichkeit, sich zu beteiligen und auszutauschen.

Über das Jahr verteilt gibt es vielfältige Aktivitäten - so etwa die regelmäßigen "Mai-Nächte", zu denen jeder eingeladen ist, der Lust auf Farbe hat und dabei manches überraschende Experiment erleben kann.

Kunsthandwerkliche Workshops - wie Filzen, Bearbeitung von Speckstein, Gestaltung mit Ton - sind gleichermaßen für Kinder wie für Erwachsene geeignet.

Ein besonders imposantes Ereignis ist die vom "Kultursommer Südhessen" unterstützte "Galerie an der Mauer" auf der Burg Breuberg. Das historische Gemäuer der Burg ist ein spannungsreicher Ort der Präsentation von Kunstwerken.

(Fotos:Heidi Schwinn)